SANIERPUTZ

 

Bauschäden durch aufsteigende Feuchtigkeit und ausblühende Salze verursachen langfristig eine Zerstörung der Bausubstanz und der Wohnqualität.

 

Vor allem im Keller und am Sockel werden daher Sanierputze eingesetzt. Diese Putze müssen wasserabweisend sein und eine geringe Saugfähigkeit besitzen.

 

Gleichzeitig müssen sie aber eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit zur Feuchteregulierung und ein großes Porenvolumen zur Aufnahme der Salze aufweisen.